ALICE COOPER

Too Close For Comfort

Special Guest: DORO

Alice Cooper wird 2024 wieder auf Tour gehen. Nachdem er Ende letzten Jahres bereits die Termine für diesen Sommer bekanntgegeben hat, folgt nun die Ankündigung weiterer sechs Auftritte für Oktober dieses Jahres, mit dabei die unumstrittene Metal-Queen DORO! Live sind die beiden am 08. Oktober 2024 in der Münchner Olympiahalle zu erleben.

Tickets sind ab Montag, 25.03. ab 12 Uhr im Presale bei www.reservix.de erhältlich.

Ab Mittwoch, 27.03. beginnt der allgemeine Vorverkaufsstart und Tickets sind bei allen offiziellen Vorverkaufsstellen wie MyTicket, München Ticket und Eventim erhältlich.

Nach einem erfolgreichen und arbeitsreichen Jahr 2023, in dem er mit 67 Konzerten kreuz und quer durch Nordamerika reiste sowie sein aktuelles Album „Road“ veröffentlichte, bringt er seine neue Bühnenshow nun endlich wieder nach Deutschland.

Cooper, der in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen wurde, ist in der Regel bis zu sechs Monate im Jahr unterwegs, um seine spektakuläre Bühnenshow alten und neuen Fans zu präsentieren, wobei er die Bühnenauftritte ebenso genießt wie das Publikum. Als Erfinder des Schock-Rocks überrascht Cooper mit seiner fulminanten Bühnenshow seine Fans immer wieder aufs Neue - wie in einem guten Horrorfilm.
Das Album „Road“, welches am 25. August 2023 über earMUSIC erschienen ist, wurde von Bob Ezrin produziert und mit seiner aktuellen Touring- Band geschrieben, komponiert und aufgenommen. Mit 12 neuen Rock’n’Roll-Songs und einem Cover von The Who, schließt es den Kreis zwischen seinen insgesamt 29 Studioalben und erfüllt alles, was man sich von einem klassischen Cooper-Album erhofft, und noch viel mehr. Dieses Mal sind seine langjährigen Bandkollegen – Ryan Roxie [Gitarre], Chuck Garric [Bass], Tommy Henriksen [Gitarre], Glen Sobel [Schlagzeug] und Nita Strauss [Gitarre] – mit von der Partie.

“One of Alice's best all-time albums” – Record Collector (UK)
“All killer no filler. Alice is unbelievable on this album, the man really is a legend.” -Powerplay (UK)
“Alice in top form” – Classic Rock (GERMANY)
"A hugely enjoyable hoot. 4/5” - Mojo (UK)

Kürzlich erschien außerdem "Theatre Of Death - Live At Hammersmith 2009" erstmalig auf Vinyl über earMUSIC.  

Über Alice Cooper:
Alice Cooper macht die Dinge auf seine Weise. Mit seiner unvergleichlichen Live-Show und zeitlosen Hymnen wie „School’s Out“, „No Mr. Nice Guy“ und „Poison“ hat er einen langen Schatten auf die Rockmusik geworfen. Mit weltweit über 50 Millionen verkauften Alben erhielt er 2003 einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame®, und die Rock and Roll Hall of Fame® nahm ihn 2011 auf. Mit einem der einflussreichsten Kataloge der Geschichte zählte der Rolling Stone das 1971 mit Platin ausgezeichnete Love It To Death zu den „500 Greatest Albums of All Time“, während andere Platinveröffentlichungen das bahnbrechende „Killer“ [1971], „School’s Out“ [1972], die Billboard 200 #1 „Billion Dollar Babies“ [1973], „Welcome to My Nightmare“ [1975] und „Trash“ [1989] umfassen, um nur einige zu nennen. Letzteres zierte sogar die „50 Greatest Hair Metal Albums of All Time“ des Rolling Stone. Er ist so tief in der Popkultur verwurzelt, dass er nicht nur 1992 einen kultigen Auftritt in Wayne’s World hatte, sondern auch an der Seite von John Legend und Sara Bareilles in der NBC-Produktion von Andrew Lloyd Weber und Tim Rice‘ Jesus Christ Superstar Live in Concert (2018) zu sehen war – auch trat er in The Muppets und Die wilden Siebziger! sowie in Dark Shadows mit seinem Freund Johnny Depp auf.

Jeder, von Etta James, The Smashing Pumpkins, Megadeth bis hin zu The Flaming Lips coverte bereits seine Lieder. Die Beastie Boys, Disturbed und unzählige andere sampelten ihn. Zu seinen Kollaborateuren gehörten unter anderem der verstorbene Vincent Price, Aerosmith, Guns N‘ Roses und Jon Bon Jovi, um nur einige zu nennen. Außerdem gründete er zusammen mit Joe Perry von Aerosmith und Johnny Depp die Hollywood Vampires.

Nach Platz 1 in den deutschen Charts für „Detroit Stories“ (2021), konnte das aktuelle Album „Road“ mit Platz 2 die Erfolgsserie fortsetzen.

Nach Tausenden von Auftritten und weit über einer Million zurückgelegter Meilen, dreht der in die Rock and Roll Hall of Fame® aufgenommene Musiker auf seinem neuen Album Road [earMUSIC] noch einmal so richtig auf.


Über DORO:
Als der Heavy Metal Anfang der 1980er Jahre mit einem gigantischen Urknall geboren wurde, leuchtete ein blonder, weiblicher Stern besonders hell. Der Name des Stars: DORO Pesch!

DOROs Berufung als "Conqueress" und Heavy-Metal-Heldin begann 1983 mit der Aufnahme von "Burning The Witches", dem Debütalbum von WARLOCK. DORO war noch im Teenager-Alter und mit ihrer kraftvollen Stimme und endlosem Charisma sofort als vollendete Metal-Frontfrau erkennbar. Außerdem war die Musik, die sie machte, verdammt gut.

DORO setzt sich seit vier Jahrzehnten unermüdlich für die Sache des Metal ein. Im Jahr 2023 feiert sie ihr 40-jähriges Bühnenjubiläum mit zwei speziellen Jubiläums-Shows (2.8. Headliner in Wacken, 28.10. großes Jubiläumskonzert in Düsseldorf) und dem brandneuen Studioalbum "Conqueress – Forever Strong And Proud", das am 27.10.23 via Nuclear Blast erschienen ist und als eines ihrer größten Werke gilt.

Beachten Sie bitte, dass in der gesamten Olympiahalle nur noch Kartenzahlung möglich ist. Eine Zahlung mit Bargeld ist seit dem 01.04.2024 nicht mehr möglich.

Es gilt das Jugendschutzgesetz: Kinder unter 6 Jahren haben keinen Zutritt zur Veranstaltung, Kinder zwischen 6 und (unter) 14 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten. Ab einem Alter von 14 Jahren darf die Veranstaltung auch alleine ohne Erziehungsberechtigte besucht werden.
Wir empfehlen in jedem Fall einen Altersnachweis mit zu führen.

Rollstuhlfahrer und Personen mit einem Schwerbehinderten-Ausweis mit Zusatzvermerk "B" erhalten gesonderte Karten unter der Hotline 089-54818191

Örtl. VA: Global Concerts GmbH & Concert Concept GmbH







Di. 08.10.2024
ALICE COOPER

Stadt

München

Veranstaltungsort

Olympiahalle

Beginn

ab 20:00 Uhr

Tickets bestellen